Fandom


Sparta

Sparta

Sparta war ein Stadtstaat in Peloponnes, eine Region im Süden von Griechenland und die Heimat vom Protagonisten Kratos.

Griechische MythologieBearbeiten

Die griechische Stadt Sparta war bekannt durch ihre militärische Gesellschaft. Bei der Geburt eines Jungen, wurde das Baby untersucht, ob es stark oder schwach war. Die schwachen Neugeborenen (mit Behinderung, usw.) fanden den Tod, während die starken Kinder unter militärischer Aufsicht erzogen wurden. Im Alter von sieben Jahren begannen die Jungen ihre Ausbildung. Sparta war auch durch ihre Rivalität mit der Stadt Athen bekannt. Man erzählt, dass die besten Krieger von Griechenland aus Sparta stammen. Großen Ruhm erlangt die Stadt, als sie beauftragt wurde, ein übergroßes Heer von Perser unter König Xerxes I. zu verdrängen. Heute kennt man es als die "Schlacht bei den Thermopylen". Nur paar tausend Griechen, darunter eine Armee von ca. 300 schwerbewaffneten Spartaner und ca. 700 Thespier, kämpfen gegen ein persische Streitmacht, laut Überlieferungen mind. 50.000 bis 250.000 Soldaten hatten. Zwar konnten die Griechen die Schlacht nicht gewinnen, doch die Perser erlitten starke Verluste, im Gegensatz der Griechen. von mind. 25.000 Soldaten.

God of War: Ghost of SpartaBearbeiten

Kratos wuchs mit seinem Bruder in Sparta auf und wurde dort zu einem mächtigen Krieger ausgebildet. Auch Kratos musste im Alter von sieben Jahren seine Ausbildung beginnen. Später wurde er zu einen der größsten Generäle, die Sparta je hatte und führte seine Armee durch endlose Schlachten.
City of Sparta - Ghost of Sparta

Sparta

So wird Kratos oft, aufgrund seiner Heimat, kurz als Spartaner bezeichnet. Oft nennt man ihn auch Geist Spartas, da er die Asche seiner Familen auf seiner Haut trägt. Die anderen Spartaner waren immer loyal zu Kratos, auch zu seiner Zeit als Kriegsgott.

Später als ein Kommandant Kratos über die Zustände seiner Heimatstadt erzählt, wird ihm klar, dass Sparta nicht mehr so ist, wie es einst war. Der Göttervater Zeus hat die Stadt den Erdboden gleichgemacht. Der Kommandant war Zeuge und musste zusehen, wie auch seine Heimat vernichtet wird. Damit wurde der Hass von Kratos auf den Göttervater noch stärker.

Vermutlich wurde die Stadt durch die Flutwellen, die durch Poseidon's Tod entstanden, vollständig zerstört. Es kann aber auch sein, dass einige Bewohmer der Stadt überlebt haben. Doch die Glanzzeit der Stadt ist nach der Verwüstung durch Zeus schon längst vorbei.

Kratos besucht seine Heimat in God of War: Ghost of Sparta während seiner Suche nach Deimos. Dort ging er durch die Stadt, um zum Temple des Ares zu kommen. In seiner Heimat wird er mit offenen Armen empfangen.

In Sparta befindet sich auch ein Bordell, wo das bekannte Sex-Minispiel in God of War: Ghost of Sparta vorkommt.

Verwandte SeitenBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.