God of War Wiki
Advertisement

Die Unterwelt

Die Unterwelt ist ein riesiges Gebiet tief unter der Erde. Große Teile der Landschaft stehen unter der Herrschaft des Gottes Hades, weshalb das Gebiet oft auch als "Hades" bezeichnet wird. Die Gegenden in der Unterwelt sind meist mit Feuer, Felsen, Lava und Nebel bedeckt. Ein weiterer Begriff für die Unterwelt ist Erebos.

Griechische Mythologie[]

Die Unterwelt wird in der griechischen Mythologie als düsterer Ort mit Vulkanen, Lavaseen und riesigen Felsgesteinen. Es ist jener Ort, wo alle Sterblichen im Jenseits gerichtet werden. Die Sterblichen wurden entweder für ihre Sünden bestraft, z.B. mit Folter oder sie wurden belohnt, d.h. sie wurden ins Elysium gebracht. Dazu gehörten unter anderem viele berühmte Helden der Antike, die für ihre glorreiche Taten nach ihrem Tod belohnt wurden. Deshalb ist die Unterwelt nicht gleich die Hölle, wie man sie aus anderen Religionen kennt. Regiert wird das Reich von Gott der Unterwelt Hades und seiner Frau Persephone. Es gibt viele verschiedene Orte in der Unterwelt, die alle unterschiedliche Bedeutungen und Aufgaben haben wie z.B.: Tartarus, Elysischen Felder, Asphodel oder der Fluss Styx.

In der God-of-War Serie[]

Kratos in der Unterwelt

God of War: Chains of Olympus[]

Mit Hilfe der Feuerrösser des Helios gelang Kratos in die Unterwelt. Dort traf er auf den Fährmann der Toten, Charon. Dem Fährmann gelingt es Kratos zu überwältigen und in die Tiefen des Tartarus zu werfen. Dort wird Kratos gefangen gehalten. Er kann sich jedoch befreien und will von diesem Ort entkommen. Während seiner Flucht entdeckte Kratos das Gefängnis des Atlas. Seine Ketten sind noch zu sehen, doch der Titan ist verschwunden. Kratos war in der Lage aus dem Tartarus zu entkommen und traf kurz darauf ein zweites Mal auf Charon. Beim erneuten Gefecht kann letzlich Kratos den Fährmann töten.

Auf Charon's Fähre reiste Kratos in Richtung Sonnenlicht, welches von Helios gesendet wird. Am Ende erreicht der Spartaner den Tempel der Persephone. Doch am Ufer entdeckte Kratos seine Tochter Kalliope. Der Spartaner verfolgte seine Tochter, während sie in den Tempel ging. Dort begegnet Kratos die Herrscherin der Unterwelt, Persephone. Der Spartaner verlangt nach seiner Tochter. Persephone erklärt, dass er seine Waffen abgeben muss, damit seine Seele rein genung für das Elysium ist, wo sich auch Kalliope befindet. Kratos ist endlich wieder mit seiner Tochter vereint, doch nun erzählt Persephone von ihren finsteren Absichten. Mit dem befreiten Titanen Atlas will sie die Säule der Welt zerstören, um die Welt der Sterblichen und Götter auszulöschen. Kratos ist gezwungen seine Tochter zu verlassen, um seine Kräfte wiederzubekommen.

Nach einem langen Kampf gelingt es Kratos, Persephone zu besiegen. Atlas wurde von nun an gezwungen, die Welt auf seinen Schultern zu tragen und Helios wurde gerettet. Kratos war nach seinen Taten geschwächt und wurde bei den Selbstmord-Klippen von Athene und Helios zurückgelassen. Beide waren dankbar, dass der Spartaner die Welt vor dem Ruin bewahrte.

God of War[]

Unterwelt in God of War

Nachdem Kratos die Büchse der Pandora erreichte, bemerkte Ares dies. Der Kriegsgott nahm eine Säule und warf sie von Athen aus bis in die Wüste der verlorenen Seelen um den Spartaner zu töten. Kratos wird tödlich von der Säule durchbohrt. Beim Sterben sah er wie die Büchse von Ares' Harpyien mitgenommen wird. Kratos fiel in die Unterwelt wie ebenso viele andere Seelen. Der Spartaner packte im rechten Augenblick den Schiffskapitän, der an einer Klippe hing.

Kratos kletterte hinauf und lässt den Kapitän in die Tiefe fallen. Nun will der Spartaner einen Weg aus der Unterwelt finden. Er muss auf mehreren Plattformen Monster und Untote töten, die ihm im Weg stehen. Am oberen Ende vom Pfad des Hades angekommen. entdeckt Kratos ein Seil, das vom alten Grabdiener zugeworfen wurde. Mit dem Seil klettert Kratos weiter nach oben, bis er die Oberwelt erreichte und dem Hades entkam.

In God of War wird die Unterwelt ganz anders als in den anderen Spielen dargestellt. Die Plattformen bestehen aus riesigen, blutigen Knochen. Der Untergrund war voll mit rotem Wasser bedeckt, welches den Fluss Styx darstellen soll. Fast alle Sterblichen, die in den Hades kamen, fielen in den Fluss, womit ihr Schicksal damit besiegelt wurden.

God of War: Ghost of Sparta[]

Während seiner Suche nach seinem Bruder Deimos traf Kratos in den Bergen von Aroania auf König Midas. Allerdings floh dieser vor dem Spartaner. Später kommt es zu einer erneuten Begegnung in einer Höhle. Midas leidet unter Wahnvorstellung und glaubt er sei in der Unterwelt. Der König will seine Hand in den Styx tauchen, um von seinen Leiden erlöst zu werden. In Wirklichkeit handelt es sich um ein Fluss aus Lava, sodass Midas seine Hand stark verbrennt und floh.

God of War II[]

Nachdem Zeus Kratos mit der Klinge des Olymps tötete, tauchten die Arme des Hades auf, um den Spartaner in die Unterwelt zu bringen. Doch durch Gaia's Hilfe erwacht Kratos' Wunde im Bauch wird verheilt. Der Spartaner wehrt sich gegen die Arme des Hades und entkommt aus der Unterwelt.

Später landete Kratos erneut, nach einem Kampf mit Ikarus, in der Unterwelt. Dort traf er auf den Titanen Atlas. Wie in God of War besteht der Untergrund ebenfalls aus rotem Wasser. Trotz einigen harten Wortgefechten konnte Kratos den Titanen überzeugen ihn wieder in die Oberwelt zu bringen.

Hades' Palast

God of War III[]

Durch einen Angriff des Zeus fielen Gaia und Kratos in die Tiefe. Gaia findet Halt, doch der Spartaner fällt weiter hinab. Die Titanin will Kratos nicht helfen und lässt ihn in den Hades fallen. Er fällt in den Fluss Styx, wodurch er stark geschwächt wird. Kratos verliert einen großen Teil seiner Gesundheit und Magie. Kurz darauf erscheint Athene als übermenschliches Wesen. Sie erklärt dem Spartaner, dass das Feuer des Olymps ausgelöscht werden muss, damit die Götter besiegt werden können.Während seiner Flucht aus der Unterwelt begegnet Kratos im Palast des Hades auf Perithoos, von dem er den Bogen des Apollo erhält. Außerdem stieß Kratos auf die drei Richter des Hades und auf den Schmiedegott Hephaistos. Später dringt der Spartaner noch tiefer in den Palast ein, bis er auf den Gott der Unterwelt, Hades, trifft. Kratos tötet den Gott, wodurch die Seelen des Hades befreit werden. Mit einem Tor des Hyperion kann der Spartaner aus der Unterwelt fliehen.

Später ging Kratos zurück in die Unterwelt zum Tartarus, um dort den Omphalos-Stein zu finden. Hephaistos möchte eine effektive Waffe aus dem Stein anfertigen. Beim Versuch, Kratos zu töten wird Hephaistos schließlich von Kratos getötet.

Trivia[]

  • Die Darstellung der Unterwelt ist in manchen Spielen unterschiedlich. Zum einen ist die Unterwelt eher blutig rot, wie in God of War oder God of War II, zum anderen ist es ein eher düsterer Ort mitten im Felsgestein, wie God of War III.

Galerie[]

Verwandte Seiten[]

Advertisement